Ernährungsgeschichte in Sachsen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

  • Schriftgröße
News

Einladung zur Pressekonferenz: Wolfram Siebeck sieht den Osten heute anders!

Einladung zur Pressekonferenz: Wolfram Siebeck sieht den Osten heute anders!

Montag, 11.11.13, um 11 h, Hotel Adlon Berlin, Wintergarten 2.


Gegen Anmeldung bis 09.11.13 um 14 h beim Verlag: ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )

Anzahl der Plätze 30, werden in der Reihenfolge der Anmeldung berücksichtigt. Sie erhalten eine Bestätigung!


Der deutschlandweit gefürchtete Gastrokritiker Wolfram Siebeck sagte im Jahre 2008 in der Zeit:
„Der Osten ist für mich eine „No-Go-Aerea“ in Sachen Kulinarik.“
Dies löste Betroffenheit bei den Lesern und Kennern dieser Region aus.

Fünf Jahre später liegen nun, deutschlandweit einmalig für ein Bundesland, zwei mit größtem Aufwand und Tiefe recherchierte und niedergeschrieben Bücher Sachsens vor:

„Hofküche für heute“, (Wolfram Siebeck, Georg W. Schenk und Josef Matzerath),
„Produktküche“ über die europäische Kochkunst aus der feinen Küche des Dresdner Hofes (Josef Matzerath und Volker Nebrich),
„Vollständige Herrschaftsküche des Kronprinzen von Sachsen“ (Josef Matzerath und Studenten).

Weiterlesen...
 

„Tafelkultur - Dresden um 1900". 5. November 2013 bis 7. Februar 2014

Im Mittelpunkt der Gourmandise stand um 1900 noch mehr das durchkomponierte Menü als die einzelne Verkostung einer Speise. Der festliche Rahmen wurde durch Menükarten und Service, Tafelmusik und Sitzordnungen konventioneller gehandhabt als heute.

Am Beispiel der sächsischen Haupt- und Residenzstadt dokumentiert die Ausstellung die „Tafelkultur um 1900“. Die Exponate gruppieren sich in zwei Bereiche. Der erste rückt die Tafel selbst in den Mittelpunkt und thematisiert die Dimensionen feine Speisens an vier Beispielen aus Dresden: dem Königshof, einem vermögenden Privathaushalt mit Herrschaftsküche, der „Gelben Suppe“ der Stadt Dresden und den Dresdner Hotels und Restaurants. Der zweite Bereich befasst sich mit ausgewählten Nahrungsmitteln und den königlichen Hoflieferanten, ohne deren Waren die feine Dresdner Küche um 1900 nicht möglich gewesen wäre. Darüber hinaus wird die Herstellung von Menü- und Speisekarten als Tafelzubehör sowie die zeitgenössische Küchentechnik und Kochkunst thematisiert.

Der zur Ausstellung erscheinende Begleitkatalog dokumentiert nicht nur die zahlreichen Exponate der Schau, sondern bietet zusätzlich einen Einblick in die kulinarische Ästhetik der Zeit und erläutert die avancierte Kochkunst im damaligen Deutschland. Der Katalog ist in der Ausstellung und im Buchhandel erhältlich.

Das vielfältige Begleitprogramm zur Ausstellung präsentiert den Besucher(-innen) Vorträge zur sächsischen Ernährungsgeschichte. Dresdner Produzenten handwerklicher Nahrungs- und Genussmittel stellen ihre Produkte vor und Dresdner sowie Leipziger Gourmetköche nehmen Gerichte, wie sie um 1900 am Dresdner Hof gekocht wurden, für die Dauer der Ausstellung auf ihre Speisekarte.

Im Rahmen der Ausstellung „Tafelkultur - Dresden um 1900“ bieten Studierende der TU Dresden und das Team von MOVE IT! YOUNG, Schulklassen die Möglichkeit, sich für zwei Projekttage im Stadtarchiv anzumelden. Beide Projekttage können separat gebucht werden.

Ausführliche Informationen zum Begleitprogramm und zum Schulprojekt finden Sie unter: www.dresden.de/stadtarchiv

Die Ausstellung „Tafelkultur – Dresden um 1900“ ist eine Kooperation des Stadtarchivs Dresden, der Technische Universität Dresden und des Vereins „Ernährungsgeschichte in Sachsen e.V.“. Ausgewählte Veranstaltungen des Begleitprogramms werden vom Konsum Dresden unterstützt.

Öffnungszeiten: Mo/Mi: 9-16 Uhr, Die/Do: 9-18 Uhr, Freitag: 9-12 Uhr. Führungen nur nach Anmeldung.

Der Eintritt ist kostenfrei.

 

Bücher zum Thema Ernährungsgeschichte

Liebe Interessierte an der Ernährungeschichte in Sachsen!

Im Oktober erscheint zur Frankfurter Buchmesse der Band „Hofmenüs für heute“.

Damit die Erstauflage in genügender Höhe gedruckt wird, darf ich Euch bitten, bis zum 30.08.13 dem Verlag mitzuteilen, wieviel Bücher Sie bestellen.

Zu beziehen beim Buchhandel oder bei

Jan Thorbecke Verlag, Senefelderstr. 12, D-73760 Ostfildern
Fax +49(0)711 4406-177 / Tel. +49(0)711 4406-194
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Hier nun die gesamte Auflistung der erscheinenden Bücher, für evt. weitere Vorreservierung:


Wolfram Siebeck/Georg W. Schenk/Josef Matzerath (Hgg.)
Hofmenüs für heute. Rezepte vom Dresdner Hof nachgekocht von sächsischen Köchen und Patissiers (Fotos Ringo Lösel)

Reihe: Land kulinarischer Tradition. Ernährungsgeschichte in Sachsen.
Reihe A – Tradition für die Zukunft 1

Ostfildern 2013
Format 21 x 28 cm
284 Seiten
Hardcover mit Goldprägung und zahlreichen Farbabbildungen

Ladenpreis € 45,00

Josef Matzerath/Volkhard Nebrich
Produktküche

Europäische Kochkunst aus der feinen Küche des Dresdner Hofes

Reihe: Land kulinarischer Tradition. Ernährungsgeschichte in Sachsen.
Reihe A – Tradition für die Zukunft 2/I

Ostfildern 2013
Format 21 x 28 cm
604 Seiten

Ladenpreis € 59,00

Reaktionen auf das Buch "Produktküche"

Aigner Restaurant, Berlin
Andreas Klitsch:
„Endlich eine deutsche Enzyklopädie“

Auerbachs Keller, Leipzig
Herr Sven Hofmann:
„Die Rezepte stimmen genau, das Buch ‚Produktküche’  verwenden wir in unserem täglichen Kochen“

Domkapitelhof, Bad Honnef
Patron und Küchenchef Rudolf Gilbert:
„Großes Kino der Küche, dazu kann ich nur gratulieren.“


Josef Matzerath/Volkhard Nebrich
Produktküche – Süßspeisen, Gebäck und Getränke

Reihe: Land kulinarischer Tradition. Ernährungsgeschichte in Sachsen.
Reihe A – Tradition für die Zukunft 2/II

Ostfildern 2013
Format 21 x 28 cm
Voraussichtlich 352 Seiten

Ladenpreis € 40,00


Ernst Max Pötzsch
Vollständige Herrschaftsküche des Kronprinzen von Sachsen

Reihe: Land kulinarischer Tradition. Ernährungsgeschichte in Sachsen.
Reihe B – Monumenta Saxoniae Culinaria 1

Herausgegeben von Josef Matzerath unter Mitarbeit von Georg Jänecke, Mechthild Herzog und Hanna Aehle  

Ostfildern 2013
Format 21 x 28 cm
197 Seiten

Ladenpreis € 34,00



Josef Matzerath/Annemarie Niering (Hg.):
Tafelkultur – Dresden um 1900

Reihe: Land kulinarischer Tradition. Ernährungsgeschichte in Sachsen.
Reihe A - Tradition für die Zukunft, Bd. 3

Herausgegeben von Josef Matzerath

Ostfildern 2013
Format 21 x 28 cm
Voraussichtlich 320 Seiten

Ladenpreis € 49,00



Mit freundlichem Gruß

Georg W. Schenk


Gefördert durch:
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

 


Seite 4 von 4